Kundensegmentierung: Wir zerlegen unseren Kundenbestand in Einzelteile

Eine Kernfrage im Rahmen der Kundensegmentierung lautet: „Kennen wir unsere Kunden wirklich, um ihnen immer das richtige Angebot zu unterbreiten?“ Die Antwort heißt wohl oft: Nicht wirklich! Um nicht mit einer Gießkanne über alle das gleiche Angebot zu verteilen, lohnt es sich genauer hinzuschauen.

Dazu bedienen wir uns am besten der Kundensegmentierung. Wir zerlegen also unseren Kundenstamm in Einzelteile, sortieren sie nach bestimmten Merkmalen und können dann gezielter unsere Marketingaktionen auf genau diese Teile abstimmen.

Methoden der Kundensegmentierung

KundensegmentierungDie Frage „Kennen wir unsere Kunden wirklich?“ stellen sich nach wie vor viele Unternehmen. Richtig ausgewertet finden Sie eine Antwort darauf in Ihren vorliegenden Kundendaten. Drei Methoden eignen sich besonders, um unsere Kunden kennenzulernen:

  • ABC-Analyse,
  • RFM-Analyse sowie
  • Customer Lifetime Value.

Expertenstimmen auf dem Gebiet

Neben den Experten Florian von Bracht (Partner Manager bei Apteco) und Martin Twellmeyer (Gründer und Geschäftsführer von Optilyz) auf dem Gebiet der Kundensegmentierung, äußert sich als dritter Experte Jan-Erik Becker (CRM-Projektleiter und Geschäftsführer der Syrcon GmbH) über den Erfolg dieser Methoden.

Den ganzen Artikel „Segmentierung von Kundendaten – Warum sie für Onlineshops so wichtig ist“ können Sie online auf der Seite von HORIZONT nachlesen.

Was verbirgt sich hinter den Methoden genau? Lesen Sie dazu auch unsere Beiträge:

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Sie sind herzlich eingeladen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

15 − 3 =