Knete, Zaster, Mäuse, Moos – Der Stadtgutschein

So bunt wie die Namenswelt unserer Kinder, so ist auch die Namenswelt vom Stadtgutschein. So finde ich bei meiner täglichen Arbeit Begriffe wie Regionalgeld, Regionalgeldtaler, Stadtscheck, Einkaufsgutschein, Shoppinggutschein, Stadtgeld, lokaler Geschenkgutschein, City Schexs, Heimatkohle … Und, finden Sie den Begriff wieder, der auch in Ihrer Stadt gegenwärtig ist?

Was hat so ein Stadtgutschein für eine Bedeutung? Wie kann ich Händler aber auch Kunden dafür gewinnen? Weiterlesen

Und täglich grüßt ein Gutschein

Werden Sie auch täglich in Ihrem virtuellen Briefkasten mit einem Gutschein oder Coupon gelockt? Schon im Betreff springen mir aktuell Sätze wie „20 % Herbstrabatt“, „Sparen Sie 10 %“ oder „300 Euro Frühbucher-Bonus“. Weiterlesen

Träge Kundengruppen reaktivieren

Schlafende Hunde weckt man nicht! Kennen Sie auch dieses Sprichwort, dass auf ein Risiko hinweist? Aber warum eigentlich nicht? Wenn Sie z.B. eine Kundengruppe haben, die Sie reaktiveren wollen – dann wollen Sie doch schlafende Hunde wecken. Dafür eignet sich das Drip-Marketing, das wir Ihnen heute etwas näher bringen wollen. Weiterlesen

Gamification bei der DeutschlandCard

Gamification bei der DeutschlandCard

Ich will doch nur spielen – wie Gamification Kunden bindet

Ich gebe es zu: Ich besitze die DeutschlandCard, habe die App installiert und zucke regelmäßig die Karte zum Punkten. Im Sommer wurde ich mit einer Aktion gelockt: “Hätte, hätte … Abgekühlt“. Je mehr ich im Aktionszeitraum die Karte einsetze, desto mehr und mehr füllt sich mein Punkte-Pool. Nebenbei kann ich meine Chancen auf Gewinne erhöhen. Und schon hieß es:  Willkommen in der Kundenbindung mit Gamification!

Doch was ist Gamification, wie funktioniert sie? Ist es etwas, was uns zukünftig öfters begegnen wird?

Weiterlesen

Mit Effekten aus der Kundenpsychologie überzeugen Sie noch mehr Kunden zum Kauf

Wollen Sie mehr Kunden erreichen und überzeugen in Ihrem Onlineshop zu kaufen und so Ihre Umsätze steigern? Die Kundenpsychologie kann Ihnen dabei helfen. Denn Sie gibt darüber Aufschluss wie sich Kunden verhalten und warum.

Menschliches Verhalten folgt oft unbewussten psychologischen Mustern. Lernen Sie diese heute mit mir zusammen kennen. Sicher finden wir so geeignete Maßnahmen, um Ihr Marketing zu verbessern, damit Sie Ihr Ziel schneller erreichen. Weiterlesen

Steigern Sie die Zufriedenheit Ihrer Kunden mit Customer-Journey-Mapping

Beim Customer-Journey-Mapping geht es nicht um Sie als Unternehmerin oder Unternehmer, sondern um Ihre Kunden. Kunden möchten sich nicht an die lange Schlange an der Kasse anstellen und ihr neu erworbenes Elektrogerät nach Hause buckeln. Sie möchten abends gemütlich auf dem Sofa sitzen und den Feierabend genießen. Weiterlesen

Neue Impulse für Ihr E-Mail-Marketing

Wenn Sie noch keinen personalisierten Newsletter Ihr Eigen nennen, sollten Sie sich schnell dazu durchringen, denn neben der Kundenbindung kann E-Mail-Marketing auch Ihre SEO verbessern. Weiterlesen

„Haben Sie eine Kundenkarte?“

… ein oft gehörter Satz. Punkte sammeln hier, Prämie schnappen da. Die Kunden werden zu Jägern und Sammlern.  Aber geht da auch mehr?

Ich bin Linus (18 Jahre) und Hospitant bei Syrcon. Während meiner Zeit hier kam ich mit den unterschiedlichen Themen in Kontakt: IT-Administration, Programmierung, Marketing und auch Produktentwicklung. Vorher habe ich mir nicht wirklich Gedanken über Kundenbindung oder eine Kundenkarte gemacht. Eben auch nur vorher … Weiterlesen

10 Regeln zu Ihrer Kundenkommunikation

Regel 1: Kundenkommunikation muss persönlich sein

Machen Sie sich Gedanken darüber, wie Sie mit Kunden kommunizieren? Sehr gut!

Aber denken Sie zusätzlich auch darüber nach, wie Sie jeden Kunden individuell ansprechen? Das tun Sie nicht? Das sollten Sie aber! Weiterlesen

Komplexe Zusammenhänge, große Zahl – auf einen Blick begreifbar machen

Fallen in Ihrem Unternehmen auch die unterschiedlichsten Daten aus den verschiedenen Bereichen an? Nicht nur Vertrieb, Produktion, Marketing und Kundenservice generieren und speichern Daten, die meist unstrukturiert zusammenfließen. Wie kann dann eine optimale Visualisierung aussehen?

Weitere unbekannte aber nicht weniger attraktive Informationen werden z. B. durch Social Media, Wetterdaten oder Kaufkraftkarten geliefert. Diese bieten Unternehmen einen nicht zu unterschätzenden Zusatznutzen. Auch diese gilt es in einer geeigneten Form der Visualisierung den Interessenten aufzubereiten. Weiterlesen